Curry und Kresse


Letzte Woche habe ich ein Sträußchen Kapuzinerkresse-Blüten aus dem Garten unserer Nachbarn geschenkt bekommen. Diese Blüten sehen nicht nur schön aus, man kann sie auch essen. Sie haben einen leicht scharfen Geschmack und die enthaltenen Senföle wirken sogar gegen bestimmte Viren und Bakterien (Arzneipflanze 2013). Ich habe die Blüten gehackt und an meine Currysoße gemacht. Ich hole mir immer das Thai Kokos Curry von Alnatura. In einer Pfanne brate ich in Kokosöl Möhren und Fenchel an (mit Deckel drauf, damit das Gemüse etwas dünstet). Ganz zum Schluss kommt die Soße dazu. Serviert wird das Ganze dann mit Reis in einer Schüssel (wie fast alle meine Speisen :) ).

Habt ihr schonmal Kapuzinerkresse-Blüten gegessen?





No comments :

Post a Comment