März Favoriten

Schon wieder ist ein Monat verflogen und es ist Zeit für meine Favoriten aus dem März:


Eine Nachbarin (über 70 Jahre alt) von meiner Mutti hängt an die Pinnwand im Treppenhaus in regelmäßigen Abständen solche niedlichen Bilder und schreibt was inspirierendes, motivierendes dazu. So einfach kann man die Stimmung in einem ganzen Haus heben.


Mein Riesenfavorit diesen Monat war unser neuer Buggy. Lina wollte in dem anderen Wagen gar nicht mehr sitzen und so sind wir richtige Stubenhocker geworden. Das hat sich mit dem Joie litetrax 4 zum Glück geändert. Sie sitzt total gern darin und winkt wild jedem Hund der uns entgegenkommt. Der Wagen lässt sich mit einem Handgriff zusammenfalten und ist schnell in den Kofferraum verstaut. Wir haben auch den Autositz von dieser Marke und sind ganz angetan. Auf dem Bild sieht man neben dem Wagen auch schon den nächsten Favoriten.


Wir waren diesen Monat wieder mit Tante Franzi im Urlaub (hier Fotos vom letzten Urlaub am Ammersee). Diesmal hat es uns an den Scharmützelsee verschlagen, genauer nach Wendisch Rietz. Unsere Unterkunft haben wir wieder über Airbnb gebucht. Es war eine super ausgestattete Ferienwohnung mit Whirlpoolbadewanne (in der Lina auch gerne ohne Wasser Zeit verbracht hat :D), Sauna und Kamin (hier die Anzeige). In der Woche haben wir Esel gestreichelt im Wildpark Johannismühle, waren shoppen in Berlin am Alexanderplatz (hab bei Douglas zugeschlagen. Interesse an einem Beauty Haul?),  haben jede Menge Torte gefuttert und haben uns im warmen Salzwasser der Bad Saarow Therme treiben lassen. Es war herrlich mal wieder die eigenen vier Wände zu verlassen und Zeit mit Franzi zu verbringen.


Und weil's so schön mit ihr war, sind wir in der Woche darauf gleich nochmal mit ihr in den Zoo nach Leipzig gefahren. Ich war noch nie dort (!?!) Wir waren "nur" im Gondwanaland und fanden es toll. Ich habe mich irgendwie gleich nach Bali zurückversetzt gefühlt. Lina fand die Totenkopfäffchen (Herr Nielsson!) und die Fische am Interessantesten. Franzi mochte die Schabrackentapire ;) Wir müssen auf jeden Fall bald wieder kommen und uns den Rest des Zoos anschauen.


Weiter geht es mit Food Favoriten. Eine neue Zutat für mein Frühstücksmüsli, die ich super lecker finde sind getrocknete Aroniabeeren. Sie enthalten viel Mangan (schützt die Zellen vor oxidativem Stress) und Vitamin K. Ich habe sie auf Amazon bestellt. 


Allerdings habe ich diesen Monat gar nicht so oft mein Müsli gegessen, weil ich gerade total auf Porridge stehe. Ich koche die Haferflocken in Hafermilch auf, mache ein bisschen Apfelmus daran und toppe das ganze dann mit Chiasamen und wahlweise Mango- oder Birnenstückchen. Ein Träumchen!


Geschaut habe ich diesen Monat total gern die Vlogs von Estée und Aslan (Everyday Estée). Die Beiden sind für mich #relationshipgoals Sie leben in London. Estée ist für ihn von Kanada dorthin gezogen und ist mittlerweile erfolgreiche Beauty YouTuberin und Autorin (Bloom Book - Waaaant!). Sie haben einen Windhund namens Reggie, reisen gerne zusammen und interessieren sich für Design.

Und jetzt seid ihr dran. Was hat euch diesen Monat Freude bereitet, euch inspiriert oder euch einfach geschmeckt? Ich bin neugierig.

Februar Favoriten

Im Februar haben wir angefangen in den Kindergarten zu gehen. Dementsprechend sah dieser Monat für uns aus: wir waren (sind) die meiste Zeit krank. Aber bevor der März vorbei geht ohne Favoriten, hier kurz und knackig unser best of des letzten Monats:


Allem voran freuen wir uns über die spürbare Nähe des Frühlings. Die ersten Blümchen blühen, man muss abends nicht mehr das Licht zum Abendessen anmachen und früh sieht man schon die Morgenröte. Licht. Luft. Sonne. Weite. Wärme.


Unsere digitalen Favoriten: Lina schaut tagein, tagaus diese Playlist von dem YouTube Kanal Sing mit mir Kinderlieder. Die Lieder sind süß animiert und die Liedtexte werden eingeblendet. Also auch super für Mamas, die sich erst wieder einsingen müssen (mittlerweile habe ich Tag und Nacht Ohrwürmer von Kinderliedern (---auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ne kleine Wanze---).


Ich habe diesen Monat viele, typische Frauenfilme gemocht: Valentine's Day (Valentinstag), Letters to Juliet (Briefe an Julia), Crazy Stupid Love (Crazy, Stupid, Love.). Und: besonders gefreut habe ich mich in Rubbel die Katz das Katinger Watt zu erblicken. (siehe schlechtes Bild oben, ist ein Insider für die KatWattler). Meine Lieblingspodcastfolge diesen Monat kam von Laura Seiler. Es ist ein Interview mit Mounira Latrache, die unteranderem als Achtsamkeitstrainerin bei Google arbeitet. Super inspirierend und was für's Herz.


Weitere Random-Favoriten: eine süße Valentinstagskarte von der Tante aus Amerika...,


...die leckere Marmelade, die ich mir im November vom Ammersee mitgebracht hatte. Da kam gleich wieder Urlaubsstimmung auf,...


...eine schöne Babyparty mit Freundinnen vom Studium, für die ich diese Windeltorte gebastelt habe. Es gab leckeren Kaffee und Kuchen (Mooskuchen, eine schon fast vergessene Kindheitserinnerung) und wir haben die werdende Mama vollgeschnattert mit unseren Erfahrungen, Tipps, Tricks und auch mancher Horrorgeschichte. Die Zeit verging wie im Flug. Es war toll. Ich freue mich schon auf das nächste Treffen, dann vielleicht mit dem neuen Erdenbürger,...


... und das einzige, was richtig gut gegen fiese Halsschmerzen und schlechte Laune hilft: ganz viel Ben & Jerry's Eis (wie man sieht, fand Lina es auch unwiderstehlich, ich konnte kaum das Foto machen, ohne, dass sie schon ihre Finger im Eis hatte). Meine Lieblingssorte bleibt Chocolate Fudge Brownie (gab es leider nicht). Was ist eure Lieblingssorte und was hat euch im Februar am meisten gefallen bzw. euch inspiriert?

Januar Favoriten



Kati's Favoriten:

Da ich ja im Moment meine Freizeit meistens im Bett, neben meinem schlafenden Kind verbringe, bestehen meine Favoriten nur aus Medien. Zwei Filme haben mein Herz erfreut: The Blind Side (deutscher Titel: Die große Chance, gesehen hab ich ihn auf Amazon Prime Video). Sandra Bullock spielt darin eine sehr zielstrebige Ehefrau und Mutter, die einen übergewichtigen, schwarzen Teenager in ihre Familie aufnimmt und ihn zum Footballstar macht. Sie hat dafür, meiner Meinung nach, zurecht einen Oscar gewonnen. Der zweite Film heißt Traumfrauen, eine deutsche Komödie mit Karoline Herfurth, Hannah Herzsprung, Palina Rojinski (ich bin ein Fan!) und vielen anderen bekannten Gesichtern. Den habe ich mir mehrmals angeguckt. Möchte auch einen Peter Müller finden!
Ok und wer nicht so auf schnulzige Mädchenfilme steht hier zwei Podcastempfehlungen, die durchaus auch für harte Männer geeignet sind ;o)
Die Folge #14 vom Smart Performance Podcast von Primal State fand ich sehr inspirierend. Dort erzählt Rany Saadeh, Fliegengewicht Weltmeister im Mixed Martial Arts, wie er seine Ängste vor einem großen Kampf in den Griff bekommt und gibt tolle, motivierende Zitate von seinen Coaches zum Besten (Den über die Schmetterlinge im Bauch finde ich super!). Er hat auch gerade seinen eigenen Blog gestartet: fighterlicious.com.
Den zweiten Podcast, den ich diesen Monat sehr mochte, war das Interview, das Matthew Mockridge (der hat so eine schöne Stimme!) in seinem Smart Entrepreneur Radio mit seinem Vater geführt hat. Bill Mockridge ist ein kanadischer Schauspieler, der zusammen mit seiner Frau 6 (!) Söhne großgezogen hat und nebenbei sein eigenes Business (Springmaus - Das Improvisationstheater) gestartet hat. 



Lina's Favoriten:

Bücher stehen bei Lina nach wie vor ganz hoch im Kurs, am liebsten mag sie "Die Eule mit der Beule" und "Der Hummer hat Kummer". (Ich finde die Bücher auch total süß illustriert und die kleinen Reime kann ich mittlerweile auswendig.)
Außerdem ist sie jetzt stolze Besitzerin eines Lernhockers. Den hat ihr der Opa nach der Anleitung von mamiblock einfach aus zwei Ikea-Hockern zusammengebaut. Jetzt kann sie zugucken, wie ich das Essen vorbereite und hängt mir nicht mehr am Rockzipfel, wenn ich in der Küche stehe.


Gemeinsamer Favorit:

Unser gemeinsamer Favorit kommt aus dem fernen Indien und heißt Chyawanprash. Es ist ein Stärkungsmittel aus dem Ayurveda und sieht aus wie Pflaumenmus. Es besteht aus dem Mus der indischen Stachelbeere und einer Vielzahl von Gewürzen. Ich löse einen Teelöffel in warmer Hafermilch auf. Das schmeckt dann wie eine leckere Chai-Latte und soll zusätzlich das Immunsystem stärken. Lina trinkt es auch total gerne. Die linke Dose hat mir meine Schwester direkt aus Indien mitgebracht, die rechte hat mir eine Freundin gleichzeitig auf Amazon bestellt. Wer also in der Nähe ist, kann gerne mal auf ein Tässchen vorbeikommen.

(Schön dazu auch der Artikel auf fuckluckygohappy: Die Ayurveda-Apotheke für den Winter)

Was waren eure Favoriten im Januar? Was hat euch inspiriert?



Am Ammersee



Einen schönen, gemütlichen und verregneten Sonntag wünschen wir euch vom Ammersee. Wir sind am Freitag gen Süden gestartet und sind nach viereinhalb Stunden Fahrt in unserer gemütlichen Ferienwohnung angekommen (haben über Airbnb gebucht). Gestern morgen waren wir erst eine Runde am See spazieren und haben uns dann in der Markthalle in Dießen einen frischen Saft gegönnt und leckeren Walnuss-Schoko-Kuchen gekauft, den es dann später am Tag zum Kaffeetrinken gab. Nach dem Mittagsschläfchen sind wir dann ein Stück mit dem Auto um den See gefahren und sind noch ein Stück direkt am Wasser entlangspaziert. Hier ein paar Impressionen:










Red Apple Wreath


Ich bin recht wählerisch, was Duftkerzen angeht. Ich mag auch nicht ständig beduftet werden. Im Frühling und Sommer schnuppere ich viel lieber die frische Luft draußen, als irgendwelche fruchtigen oder tropischen Kunstgerüche. Aber ich Herbst und Winter zünde ich gerne mal eine Duftkerze an. Das trägt irgendwie zur Gemütlichkeit bei. Im Herbst mag ich gerne Apfelgeruch vermischt mit Gewürzen wie Zimt und zur Weihnachtszeit mag ich warme, süßliche Düfte mit Vanille und Lebkuchengewürzen. Mein Alltime Favorite war eine kleine Duftkerze namens Spice, die ich mal bei Bath and Bodyworks in New York gekauft habe. Ich glaube im Dezember wird dieses Jahr der Christmas Cookie Duft von Yankee Candle durch unsere Wohnung ziehen. 

Welche Duftkerze brennt bei euch gerade? 

Das Wochenende #2


Dieses Wochenende haben wir mit Opa Detlef gefrühstückt, haben die Kindersachenbörse im Zwergenland geplündert und sind jetzt stolze Besitzer eines Schaukeldinos 😅, haben das Babyschwimmen verschlafen, Shoppingqueen geguckt und Schränke ausgeräumt, hatten Besuch von der Oma aus Dresden, haben viele, schöne Geschenke bekommen, leckeren Apfelkuchen gefuttert und sind spazieren gegangen UND haben auf AirBNB eine kleine, feine Unterkunft für einen Herbsturlaub in Bayern am Ammersee gebucht. Bin rundum zufrieden und dankbar, auch wenn ich gerade schon wieder rumkränkele. 

Was hat euch dieses Wochenende glücklich gemacht?


Geschenke von Lina #1


Weihnachten rückt immer näher und ich dachte, ich zeige euch auf dem Blog ein paar Ideen für Gebasteltes und andere kleine Geschenke vom/mit dem Baby. (Disclaimer: ich bin absolut kein super kreativer Kopf, aber ich glaube, es muss nicht immer was total Extravagantes sein, um Anderen eine kleine Freude zu bereiten). Heute zeige ich euch, was ich im Namen von Lina für meine Mama zum Geburtstag "gebastelt" habe.

Ich habe im Bastelladen (in Naumburg im Schwubbs) Fingermalfarben gekauft (die sind sogar extra mit Bitterstoffen, damit sie den Babys/Kindern nicht schmecken, falls sie doch mal dran lecken). Ich habe die Abdrücke alleine mit Lina gemacht, deshalb habe ich versucht an alle Eventualitäten vorher zu denken, um Farbdesaster zu vermeiden (wobei die Fingermalfarben wasserlöslich sind): ich habe Lina bis auf die Windel ausgezogen (da war es noch sehr warm, ansonsten vorher Heizung im Zimmer anschmeißen). Mir selbst habe ich alte Malerklamotten angezogen. Ich habe den Boden mit Zeitung ausgelegt und Küchenrolle bereitgestellt und habe auch gleich eine Badewanne für Lina vorbereitet. Außerdem habe ich einige weiße Blätter ausgelegt. Dann habe ich Lina die Farbe mit den Fingern auf die Hand bzw. auf den Fuß aufgetragen (also nacheinander, dazwischen mit Küchenrolle saubergemacht) und gleich auf mehrere Blätter Abdrücke gemacht. Es sind natürlich nicht alle schön geworden (das Kind hat ja doch einen eigenen Kopf und bewegt sich 😅), aber ein schönes Motiv mit einer Hand und einem Fuß haben wir doch hinbekommen. Nachdem das Chaos beseitigt, das Kind gebadet und die Abdrücke getrocknet waren, habe ich nach schönen Zitaten zu Kindern gegoogelt und dann einen schönen Spruch in den selben Farben neben die Abdrücke geschrieben. Ich habe dabei versucht in "Grundschul-Schönschrift" zu schreiben. Dann habe ich das ganze in einen Ikea-Rahmen gepackt. Fertig!

Habt ihr schon mal Ähnliches gebastelt?